Informationen über die Seychellen - Seychellen Reisen vom Experten

de |
8th Heaven Sailing Holidays
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ABOUT
Die  SEYCHELLEN

Das Archipel der Seychellen zählt mit den 115 Inseln zu einem der letzten Paradiese der Erde. Während des ganzen Jahres herrscht ein angenehmes tropisches Klima mit Tagestemperaturen um die 30°C und Wassertemperaturen um die 27°C. Die Seychellen zeichnen sich durch einzigartige grosse Granitfelsen, türkis blaues Wasser, weisse einsame Sandstrände und fantastische Fauna und Flora aus.

Mahé
Die Hauptinsel, mit ihrer Vielseitigkeit.
90% der etwa 90'000 Einwohner wohnen auf Mahé, welche 27km lang und 8km breit ist.
Mahé bietet von den typischen Granitfelsen über tropische Vegetation bis zu einsamen Traumstränden für jedermann etwas.  
Für Ruhe suchende empfiehlt sich der Westen und Süden der Insel. Wer es lieber etwas belebter hat findet in der Region um Beau Vallon, im norden Mahés, was sein Herz begehrt.
Mahé biete ein Umfangreiches Ausflugs- und Aktivitätenprogramm.
Wir empfehlen für längere Aufenthalte auf Mahé ein Auto zu mieten um so viel wie möglich von der Vielfalt der Insel zu profitieren.

Praslin
Die zweit grösste Insel der Seychellen ist 11km lang und 4km breit. Praslin ist ab Mahé in ca. 50min. mit der Schnellfähre "Cat Cocos" oder in 20min. mit dem Kleinflugzeug oder Helikopter zu erreichen.
Die Insel behergbergt das faszinierende Vallée de Mai, ein tropischer Wald in welchem die berühmte "Coco De Mer", die grösste Kokosnuss der Welt wächst. Im Maital finden sich auch weitere Raritäten wie das grösste Palmentblatt der Welt und der nur auf Praslin lebende schwarze Kolibri. Praslin ist die optimale Basis für Ausflüge zur der
"Schildkröten-Insel" Curieuse, sowie Tagesausflüge nach La Digue, Tauchausflüge oder Segelausflüge.

Die eher belebtere Region ist die Côte d'Or an der Nordküste. Für diejenigen die einsame Strände vorziehen, empfielt sich eher der Süd-Westen und Westen der Insel. In den Monaten von April bis Oktober kann es an den nach Süden ausgerichteten Stränden Seegras an den Strand spühlen.

La Digue
Der Rückzugsort für Ruhe suchende. La Digue, welche bis vor kurzem noch komplett Autofrei war bereist man am besten mit dem Velo. Am Weg, welcher von Süden nach Norden führ entdeckt man unzähliche einsame Bucheten mit schneeweissen Sand. Die lockere Atmospähre auf der Insel ist ansteckend und die Einwohner herzlich und zuvorkommend. La DIgue erreicht man ab Mahé mittels der Schnellfähre "Cat Cocos", welche für dn WEg ca. 60min. benötigt. Da die Insel keine Landebahn hat, kann La Digue alternativ nur mittels Helikopter angeflogen werden.

Impfungen: Für die Seychellen sind keine speziellen Impfungen nötig. Übliche Impfungen gegen Hepatitis, Tetanus usw. sind empfohlen. Es besteht kein Malaria, Gelbfieber oder Cholerarisiko. Im 2016 gab es einige Dengue-Fieber Erkrankungen. Das Dengue-Fieber hat ähnliche Symptome wie eine Grippe und wird durch Stechmücken übertragen. Bester Schutz ist ein guter Mückenspray.


SBB: Auf jeder Gemeinde gibt es sogenannte Tages GA zu kaufen welche zwischen 35.- und 42.- kosten. Mit diesen Ga‘s kann dann für einen Tag gratis Zug gefahren werden.

Zahlungsmittel: Zu empfehlen ist ein Bargeld Wechsel in Euro, da fast überall mit dieser Währung bezahlt werden kann. Auf den Inseln selbst ist empfehlenswert einen Teil in Seychellische Rupies (SCR) zu wechseln, da der Wechselkurs nicht überall dem offiziellen Kurs entspricht. Bankautomaten finden sich in überall auf den 3 Hauptinseln.
ACHTUNG, die Automaten zahlen nur SCR aus.

Einreisebestimmungen: Schweizer Bürge müssen einen Reisepass vorweisen welcher bis mindestens 6 Monate nach dem Rückreisedatum gültig sein muss.

Kriminalität: Auf den Seychellen herrscht eine geringe Kriminalitätsrate. Wie aber in allen Touristischen Destinationen ist auf seine Wertsachen acht zu geben.

Pass / Dokumente: Wir empfehlen, alle wichtigen Dokumente wie Pass, Krankenversicherungs-Ausweis usw. zu kopieren.

Souvenirs: Nur Souvenirs, welche in autorisierten Läden mit Zertifikat verkauft werden, dürfen exportiert werden. Dies gilt speziell für die Coco de Mer, sowie Muscheln und Korallen. Vorsicht vor nicht autorisierten Verkäufern welche die Coco de Mer ohne Zertifikat anbieten. Bei der Ausfuhr ohne Zertifikat machen Sie sich strafbar.

Telefon und Internet: Anrufe mit dem Handy in die Schweiz kosten bei Swisscom 3.70/min. und das Erhalten von Anrufen 3.-/min.
ACHTUNG, Combox ausschalten...
Für alle die auf eine häufige Kommunikation angewiesen sind gibts in jedem kleineren Shop vom Netzanbieter „Cable and Wireless“ eine Sim Karte mit prepaid Funktion zu kaufen. Zusätzlich kann dann eine International prepaid Karte gekauft werden womit man ungefähr für 0.50 Rappen/min. in die Schweiz telefonieren kann. Wireless-Internet Empfang gibt es in den meisten Hotel und diversen Cafés. Auch bei Cable and Wireless, kann an einen G3 Dongle Kaufen (USM Modem) mit welchem man dann von überall mit dem Laptop ins internet kann.

Strom: Auf den Seychellen wird die britische Steckdosen-Norm mit 3 rechteckigen Pins und 13 Amp. verwendet.

Spezielle Medikamentenbestimmung in DUBAi und Abu Dhabi:
Bei Anreise über ein Arabisches Land gelten etwas restriktivere Gesetzte für das mitbringen von Medikamenten. Dies gilt für Einreise, als auch bei  urchreise (Transit). In Dubai gelten einige in Europa gängige Medikamente als Droge und werden bei Einfuhr gebüsst. Natürlich sind Standard-Medikamente gegen Kopfschmerzen, Durchfall, Reiseübelkeit usw. nicht von diesem Gesetz betroffen. Die Liste mit den Verbotenen Medikamenten finden Sie unter folgendem Link:http://www.uaeinteract.com/travel/drug.asp
Sollten Sie also spezielle Medikamente mitnehmen wollen oder müssen, kontrollieren Sie am besten kurz ob Ihr Medikament auf der Liste steht. Sollte dem so sein, können wir Sie gerne mit den nötigen Schritten vertraut machen, dass Sie das Medikament dennoch ohne Problemen mit sich führen können.
Persönliche Beratung unter +41(0)32 365 13 10
mehr von 8th Heaven Holidays:
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü